LASER BEAM SHAPING FOR

_INNOVATION

_PRECISION

_PROTOTYPING

_SAVING COSTS

LASER BEAM SHAPING FOR

INNOVATION

PRECISION

PROTOTYPING

SAVING COSTS

;

EXIST-Forschungstransfer Midel Photonics

Eine strahlende, nachhaltige Zukunft

Egal ob es um klimaneutrale Mobilitätslösungen, schärfere Displays oder immer smartere Lösungen durch Halbleiter geht: Unsere moderne Informationsgesellschaft steht vor großen Herausforderungen, die nur durch stetige Innovation zu meistern sind. Um die Entwicklung neuer Bearbeitungsprozesse mit Lasern agil und effizient zu gestalten, braucht es eine schnell verfügbare, hochwertige und flexible Lösung. 

Materialverarbeitung mit geformten Laserstrahlen

Wir entwickeln strahlformende Optiken zum Einsatz mit Hochleistungs- und Ultrakurzpulslasern in der verarbeitenden Industrie. Dabei zielen wir auf eine hohe Qualität und schnelle Verfügbarkeit ab. Durch eine auf den Bearbeitungsschritt angepasste Strahlform werden bestehende Arbeitsschritte effizienter und neue Produktionsverfahren ermöglicht.

Spin-off Uni Bonn

Midel Photonics ist ein Spin-off-Projekt an der Universität Bonn. Unser zum Patent angemeldetes Herstellungsverfahren hat sich bereits in der Grundlagenforschung zu Quantentechnologien erfolgreich bewährt. Jetzt arbeiten wir daran, die Technologie für den Einsatz in der Industrie vorzubereiten. Wir glauben an eine Zukunft, in der jeder Laser seine passende Strahlform erhält.

Unsere Lösung

Wir entwickeln strahlformende Optiken

Um einen Laserstrahl zu formen genügt bereits ein Spiegel im Strahlengang. Weist dieser eine bestimmte Mikrostruktur auf, so wird der eingehende Strahl passgenau in die gewünschte Zielform überführt. Die optimale Zielform kann für unterschiedliche Prozesse völlig verschieden sein. So erlaubt beispielsweise eine scharfe Kante im Laserprofil präziseres Schneiden oder die Aufteilung des Laserstrahls in viele Spots die parallele Bearbeitung von Werkstücken. Auch Ringe, Bohrprofile oder sonstige Geometrien lassen sich mit strahlformenden Optiken realisieren.

Unser Anspruch

Höchste Qualität Made-in-Germany

Produziert & einsatzbereit in Stunden

Kompatibel mit Hochleistungslasern

Unser Herstellungsverfahren

Strukturiertes Licht + Hochreflektiver Rohling

= Strahlformendes Element

Durch den Einsatz von Laserlicht erzeugen wir eine strukturierte Oberfläche auf einem Spiegelrohling mit hochreflektiver Beschichtung. Das Ergebnis ist ein kontinuierliches, diffraktives, optisches Element (DOE).

Wir sind Midel Photonics

Wir sind ein Team von vier Physikern mit einer gemeinsamen Leidenschaft zur technischen Innovation. Beim Technologietransfer hilft uns unser breites Interessenspektrum, gepaart mit unserer Erfahrung auf den Gebieten Projektmanagement, Hardware & Software, Technologien, Produktentwicklung, BWL und Vertrieb.

Dr. David Dung

Dr. David Dung

Projektleitung

david.dung@midel-photonics.de
Dr. Christian Wahl

Dr. Christian Wahl

Technische Leitung

christian.wahl@midel-photonics.de
Dr. Christopher Grossert

Dr. Christopher Grossert

Leitung Produktdesign

christopher.grossert@midel-photonics.de
Frederik Wolf

Frederik Wolf

Kaufmännische Leitung

frederik.wolf@midel-photonics.de

Preise und Erfolge

Exzellenzförderung

David Dung und Christian
Wahl werden für das Jahr 2020 mit einer Open-Call-Förderung des Exzellenzcluster ML4Q der Universitäten Aachen, Köln, Bonn und des FZ Jülich ausgezeichnet, um die Technologie weiter zu entwickeln.

Business-Accelerator

Midel Photonics wird in Accelerator-Programm „High-Tech NRW“ aufgenommen und gewinnt den dritten Platz im Business-Pitch Wettbewerb. Das 12 Wöchige Programm (September – November 2020) unterstützt High-Tech-Startups mit Coaching und Netzwerk.

EXIST-Forschungstransfer

Der Transfer unserer Technologie zum industriellen Einsatz wird seit April 2021 vom BMWi im Rahmen eines hochdotierten EXIST-Forschungstransfers gefördert.

Kontaktdaten

Institut für Angewandte Physik
Midel Photonics
Wegelerstr. 8 
53115 Bonn

+49(0)228-73-60454

info@midel-photonics.de

Schreiben Sie uns

Partner und Finanzierung

Das Projekt Midel Photonics wird im Rahmen eines EXIST-Forschungstransfers vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.